Puh, war das anstrengend. Nach 6 Stunden Fahrzeit bin ich mit leerem Magen ;-)  aber gut ausgeschlafen in Franken angekommen. Alle lobten mich, weil ich nicht ein einziges Mal gefiept hatte - aber das konnte ich eigentlich auch gar nicht, so übel war mir anfangs während der Fahrt.  

Zuhause habe ich auf einer Waldwiese meine neue Gouvernante Molli, eine Jagdhundmischlingshündin kennen gelernt und ihr gleich mal Bescheid gesagt, dass ich zwar klein bin aber dafür eine rießen große Kromiklappe habe. Da dachte ich noch, dass ich der Chef bin, was sich aber schnell änderte.

Bin ich nicht ein fescher Neufranke?

Hier habe ich auch noch mein Halsband an, aber das ist nun schon lange Vergangenheit, denn ich habe ein tolles Welpengeschirr von einer lieben Kromifreundin geliehen bekommen.

Mein neues Crunchy habe ich gleich akzeptiert und schlafe ohne Probleme neben meiner neuen Mama im Schlafzimmer.